Bildung und Betreuung

Sonnenblume - Bildung und Jugend

In Hannover sollen alle Kinder die besten Chancen haben – unabhängig von ihrer sozialen Herkunft. Deshalb brauchen wir die bestmögliche Förderung unserer Kleinen durch den Ausbau von Kindertageseinrichtungen mit hoher Qualität und mit hervorragend ausgebildeten pädagogischen Fachkräften. Bei steigenden Geburtenzahlen und Zuzug nach Hannover stellt dieser Anspruch auch eine große Herausforderung dar. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und eine hochwertige Betreuung dürfen nicht darunter leiden. Unser Ziel ist deshalb die Verwirklichung einer sehr guten Ganztagsbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Schulen, die sich an den Bedürfnissen des Kindes ausrichtet. Wenn alle Finanzierungsmöglichkeiten zusammengedacht werden, lässt sich eine qualitätsvolle Betreuung sicherstellen. Für einen guten Unterricht braucht es aber auch gute Unterrichtsräume: Schulsanierungen müssen deshalb auch weiterhin Schwerpunkt städtischer Investitionen im städtischen Gebäudemanagement bleiben.

Expresso - made in Hannover
11.06.07 17:31

Expresso - aus Hannover, in Hannover

Do 10.05. 20.15 Uhr Apollo-Kino
02.05.07 17:59

Prädikat 'Herzerfrischend'

Jetzt auch Schwiegersohn der Queen?
04.04.07 17:05

Ministerpräsident outet sich als Royalist. Stephen Frears plant Sequel in Hannover...

Borat in Aktion
02.03.07 21:26

Obacht: Dieser Film appelliert an Ihre niederen Instinkte!!!

[
] 21.03.07 - 20.15 Uhr

27.06.06 11:08

Üstra-Remise, Goethestr. 4

Girls'Day 2004 bei Bündnis 90/Die Grünen
22.04.04 16:31

Girl’sDay 2004 bei Bündnis 90/Die Grünen war ein voller Erfolg.

[
] Gegenüber dem Vorjahr haben sich dreimal so viele Mädchen aus der ganzen Region bei Bündnis 90/Die Grünen angemeldet.

[
]

23.01.04 14:48

Praktikum statt Warteschleife und Arbeitslosigkeit

Keine Uni ohne uns
02.10.03 11:53

GRÜNE bestürzt über "Streichkonzert" von Präsident Schätzl

24.09.03 19:48

Als "Stückwerk" haben die Landtagsgrünen die heute (Dienstag) von Wissenschaftsminister Stratmann vorgestellten Maßnahmen zu den Hochschulen in Niedersachsen bezeichnet. Ein Gesamtkonzept sei nicht zu erkennen. Die Verunsicherung an den Standorten dauere damit an, sagte die wissenschaftspolitische Sprecherin Gabriele Heinen-Kljajic.

Seiten