Demonstration am Tag der Befreiung: GRÜNE protestieren gegen AfD-Demo

  • Veröffentlicht am: 6. Mai 2020 - 14:34

Die AfD Hannover plante für den 8. Mai, den Tag der Befreiung, auf dem Opernplatz und somit direkt neben dem Holocaust-Mahnmal eine Kundgebung gegen die gegenwärtigen Corona-Maßnahmen. Als Redner wurde, neben AfD-Abgeordneten, auch Andreas Iloff erwartet. Iloff ist ein aus Niedersachsen stammender Neonazi, der in der rechtsextremen Szene sehr gut vernetzt ist.

Dazu erklärt Gisela Witte, Vorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Stadtverband Hannover:

„Unter dem Deckmantel „Corona“ antidemokratische Propaganda zu verbreiten, geht gar nicht! 75 Jahre nach Kriegsende dürfen wir einem landesweit bekannten Neonazi in Sichtweite des Holocaust-Mahnmals keine Bühne bieten. Daher begrüßen wir das vielfältige demokratisches Engagement gegen diese Kundgebung und rufen gemeinsam mit der Grünen Jugend Niedersachsen, dem Bündnis bunt statt braun und anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen zu Gegenkundgebungen auf.“

Die Gegenkundgebung der Grünen Jugend Niedersachsen fand am Freitag, den 8. Mai 2020 ab 17:30 Uhr vor dem Holocaust-Mahnmal am Opernplatz 1 statt. Die Teilnehmenden waren gebeten, Masken zu tragen und die Abstandsregeln einzuhalten. Kurz vor dem Termin wurde die Demonstration durch die AfD abgesagt.